Aprikosen-Schokoladen-Crumble

für 4 Personen

700g Aprikosen
150 g Mehl
125 g Butter
100g Zucker
100g Zartbitterschokolade
2 El Kakao
1 Pr. Salz
1-2 El Sauerkirschen, getr.

 

Sauerkirschen mit 4 El heißen Wasser übergießen und
einweichen. Schokolade fein hacken. Mehl, Zucker, Butter
(in Stückchen), Kakao und Salz in eine Schüssel geben und
zu Streuseln verarbeiten. Aprikosen waschen, halbieren
und den Stein entfernen. Eine Tarteform mit etwas Butter
einfetten und die Aprikosen darin auslegen. Die
eingeweichten Kirschen abgießen und auf den Früchten
verteilen. Alles mit den Streuseln bedecken und im
vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene
ca. 30-35 Minuten backen. Den Crumble aus dem Ofen
nehmen und am besten lauwarm mit Vanilleeis oder
halbsteif geschlagener Sahne genießen.

 

 

woher kommt "Crumble"?
"Streußel" kennen wir hierzulande schon lange und wahrscheinlich sind sie aus der gleichen Not heraus entstanden, wie in anderen Ländern. Der internationale Begriff "Crumble" stammt ursprünglich aus England und bedeutet "Krümel". Während des Zweiten Weltkrieges, wo viele Zutaten zum Backen fehlten,  mußten Hausfrauen improvisieren und verzichteten einfach auf den Kuchenboden. Sie bedeckten Obst mit Streuseln - geboren war der Crumble.