WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
EG-Kontrolliert
Frankreich
Produktfoto zu Algen "Spaghetti de mer"

Algen "Spaghetti de mer"

frisch, mit Salz konserviert
Artikel ist aktuell nicht bestellbar!
#1309
4,99 € / Stück
49,90 € / kg
7% MwSt

Info

Von den Tausenden bekannten Arten an Algen werden nur wenige in der menschlichen Ernährung verwendet. Sie werden in drei Hauptkategorien unterteilt: Braunalgen, Rotalgen und Grünalgen. Jede Art hat ihre spezifischen, organoleptischen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften. Alle frischen und dehydrierten BRETALG-Algen sind zertifiziert biologisch, glutenfrei, gentechnikfrei, ohne Konservierungsstoffe oder synthetische Produkte und wurden keiner Ionisierung unterzogen. Sie eignen sich hervorragend für alle Feinschmecker sowie als Rohkost, für eine vegetarische und eine vegane Ernährungsweise.

Die Spaghetti de mer Alge (auch Himanthalia Elongata genannt):

Diese Braunalge hat dünne, bohnenähnliche Wedel und kann roh oder gekocht gegessen werden. Gekocht hat sie eine zarte Konsistenz wie Nudeln und eignet sich daher perfekt zum Kochen von Gemüsepfannen. Auch roh schmeckt sie sehr gut, indem man sie in Gewürzen, Sojasauce oder sogar Zitronensaft mariniert. Diese Sorte hat einen geringen Eigengeschmack und eignen sich daher für "Algen-Anfänger". Sie ist von allen Arten am Vitamin C-reichsten und hat außerdem einen sehr hohen Magnesium-Gehalt.

Frische Algen sollten vor der Zubereitung ein bis zwei mal gewaschen werden, um das konservierende Salz zu entfernen.

Maritime Tagliatelle (für 4-6 Personen)
Zutaten:
150 g frische “Spaghetti de mer”-Algen
1 Bund Dill
2 Schlangengurken
1 Zucchini
1 TL grobes Salz
200 g Cashewnüsse
20 g geriebener Ingwer
100 g getrocknete Tomaten
20 cl Wasser
2 EL Tomatenöl
1 Knoblauchzehe
1 Limette

Die Algen mit frischem Wasser entsalzen. Die Cashewnüsse mit warmem Wasser bedecken und
einweichen. Mit einem Spiralschäler aus der Zucchini und den Gurken Spaghetti schneiden. Das Salz
hinzufügen und einmassieren, dann den Dill fein hacken. Für die Soße: die Cashewkerne abtropfen
und mit den getrockneten Tomaten, dem Öl und dem Knoblauch vermischen, dann den Limettensaft
und den Ingwer hinzugeben. Alles über die Spaghetti verteilen, vermischen und gleich servieren.

Hersteller diverse Hersteller
VerbandEG-Kontrolliert
HerkunftFrankreich
InhaltStück

Rezeptsammlung

Verwendet oder empfohlen bei:

Herkunft

diverse Hersteller

Frankreich
mrk: 2145


  
(Daten von Ecoinform)
Frankreich